Dienstag, 16. August 2011

Sommerpause und Vision

Nach einer längeren Deutschlandreise und einem komplett abgerauchten Laptop, hat mich hier der Sommer voll erwischt und so bleibt dieser Blog wohl auch weiterhin in der


Nicht dass wir hier den ganzen Tag am Strand rumhängen würden oder die Hirnmasse bereits wie Eiscrem in der Sonne geschmolzen wäre, aber bei 35-40°C im Schatten beschränken sich die größeren Aktivitäten nunmal meistens auf den Vormittag und den Abend. Es ist aber offen gesagt auch wirklich sehr angenehm, den herrlichen Sommer in diesem wunderbaren Land zu geniessen, auch und grade wenn man nicht als Tourist hier ist :-)

Der geistliche Online-Austausch beschränkt sich derzeit auf meine Facebook-Seite, dort kann man die "Erkenntnisse des Tages" wunderbar in Kurzform posten, braucht nicht viel Zeit aufzuwenden und kann sich trotzdem austauschen.

**

Die Vision

Ein Projekt nimmt uns allerdings auch sehr in Anspruch und nun immer mehr Gestalt an. Wir hoffen, dass bald auch die Finanzierung steht und wir zur Tat schreiten können. Es geht um ein Heilungsresort in dem das, was wir hier schon so lange im Kleinen betreiben, nun auch in großem Stil und für viele Menschen möglich werden soll.




ALL NATIONS COMMUNITY RESORT


ein Grenzen sprengendes Gemeinschaftsprojekt auf einem riesigen und wunderschönen Anwesen hier bei uns in der Nachbarschaft.

Wer darüber mehr erfahren möchte kann sich das Konzept in DEUTSCH oder ENGLISCH als Pdf runterladen und es auch gerne an geeignete Leute weitergeben. Kommentare und Anregungen sind natürlich auch willkommen.

Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.

Mutter Teresa

**

Bis auf Weiteres wünsche ich euch allen den Segen.

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit JEDER geistlichen Segnung der himmlischen Orte in Christus.

(Eph 1:3)

***


ps - das hört sich fast etwas übertrieben an diese Aussage von Paulus, oder? Besonders wenn wir dabei auf uns selber schauen, scheinen Zweifel durchaus angebracht zu sein... der Punkt ist allerdings, dass wir gerne mal "übersehen", dass sich diese Aussagen fast immer auf "uns" als Leib Christi (Gemeinde) beziehen und deshalb auch nur in der Gemeinschaft Tatsache und erfahrbar sind.

Kommentare:

Josef Sefton hat gesagt…

In der Liebe Christi können wir große Dinge vollbringen!

Reine Gnade hat gesagt…

Das ist mein Trost in meinem Elend, dass dein Wort mich erquickt. (Psalm 119,50)

Wahrlich Gott ist da! Du kannst dich freuen! Er schenkt dir wunderbare Freunde, biegt deine Gedanken zurecht, gibt Kraft im Alltag und viel vieles mehr!

Wahrlich er ist der beste Seelsorger. Sei guten Mutes denn für ihn ist nichts unmöglich. Egal was auch passiert – Gott macht keine Fehler.

Lieber Freund, Bei Gott findet die Ermutigung in Liebe, Wahrheit, Gnade und Vergebung statt.

Jeder der ein Kind Gottes ist, kann sich sicher sein, dass Gott da ist und besonders in schweren Momenten sich um seine Kinder kümmert. Wahrlich wer auf Gott vertraut braucht sich nicht zu fürchten.

Lieber Herr, gib uns den Mut und die Kraft dem Alltag voller Zuversicht erfolgreich zu begegnen.

Dank seiner Gnade halte ich am Glauben der Bibel fest! Und Dank seiner Gnade bin ich von den Worten Gottes begeistert,gefesselt und erfüllt.

Wahrlich Gottes Gegenwart brennt wie ein Feuer in meinem Herzen, so sehr, dass ich gar nicht davon schweigen kann, sondern es hinausschreien muss in alle Welt.

Gottes Wort sagt: „Gleicht euch nicht der Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist.“

Jesus sagt: „Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen verliert, wird es gewinnen. Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze
Welt gewinnt, dabei aber sein Leben einbüßt?“

Jesus lebt hat gesagt…

Hoffen wir auf Gottes allumfassende Liebe, denn es gibt Gott wirklich!

Sind sie aufrichtig auf der Suche danach, was ein „gutes Leben“ ausmacht?

Sicherlich machen wir Fehler, wir sind Menschen wie alle anderen, mit guten und schlechten Seiten.

Lasst uns von jetzt an gemeinsam mit allen, die guten Willens sind, an einer besseren, gerechteren Welt arbeiten.

Und der Friede Gottes, der höher ist als alle unsere menschliche Vernunft, bewahre unsere Herzen und Sinne in Christus Jesus. Amen.