Samstag, 8. Dezember 2012

Wird ganz Israel gerettet?

Du dachtest bisher, nur die Inder hätten heilige Kühe, die sie auf keinen Fall antasten oder gar schlachten werden?
Weit gefehlt!
Auch im christlichen Lager gibt es etliche solche "unantastbaren" Tabu-Themen - eines davon betrifft das Volk Israel. Es geht die Rede um, dass ganz Israel am Ende auf wunderbare Weise gerettet würde.

Diese Lehre basiert im Kern auf einer einzigen Schriftstelle.
Allein das ist schon ein Hinweis darauf, dass sie auf recht wackeligen Füßen steht. Die Verse lauten:

Denn ich will nicht, Brüder, daß euch dieses Geheimnis unbekannt sei, auf daß ihr nicht euch selbst klug dünket: daß Verstockung Israel zum Teil widerfahren ist, bis die Vollzahl der Nationen eingegangen sein wird;  und also wird ganz Israel errettet werden, wie geschrieben steht: "Es wird aus Zion der Erretter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden;
Röm.11:25,26

Hier wird im Verlauf schon sehr deutlich, worauf sich die Rettung Israels bezieht:
Auf die Tatsache, dass aus ihrer Mitte der Erretter kommt -
Jesus!

Es gibt noch einen weiteren Vers im selben Kapitel, der für diese These herangezogen wird und das ist dieser:

Wenn aber ihr Fall der Reichtum der Welt ist, und ihr Verlust der Reichtum der Nationen, wieviel mehr ihre Vollzahl!
Röm.11:12 

Doch diese "Vollzahl" besagt nicht etwa ALLE, sondern die Vollzähligkeit derer, die gerettet werden. Nur wenige Verse später wird dieses Wort ja auch für die Heiden verwendet, wie wir oben in Vers 25 bereits gesehen haben und da geht seltsamer Weise niemand davon aus, dass trotz der gleichen Wortwahl "Vollzahl" hier ALLE HEIDEN gemeint sind und gerettet werden.

Es handelt sich also eindeutig um zweierlei Maß, mit dem hier gemessen wird!

Selbstverständlich sollte man das ganze Kapitel im Zusammenhang lesen - ich stelle hier nur die Kernaussagen vor, aufgrund derer viele zu dem Schluß gekommen sind, dass es für das Volk Israel einen "Sonderweg" gäbe. Dass dem nicht so ist, wird uns in der Bildrede der wieder eingepfropften natürlichen Zweige im Oelbaum sehr deutlich gesagt:

Und auch jene, wenn sie nicht im Unglauben bleiben, werden eingepfropft werden; denn Gott vermag sie wiederum einzupfropfen.
Röm.11:23 

Leider scheinen viele diese eindeutige Aussage zu übersehen:

WENN SIE NICHT IM UNGLAUBEN BLEIBEN!

Hier ist zwar von den "natürlichen Zweigen" die Rede, also den Juden, aber diese Bedingung gilt bekanntlich für Juden und Heiden gleichermassen, wie auch im weiteren Zusammenhang deutlich gemacht wird.

Es gibt zudem verschiedene Aussagen, die Paulus in eben demselben Römerbrief macht, die aufzeigen, dass mit "ganz Israel" eben nicht "das ganze Volk der Juden" gemeint ist.
Sehr eindeutig legt Paulus genau diesen Punkt bereits im 9.Kapitel dar, dass es bei "Israel" (dem Volk Gottes), im Neuen Bund eben nicht um die leibliche Abstammung geht:

Nicht aber als ob das Wort Gottes hinfällig geworden wäre; denn nicht alle, die aus Israel sind, diese sind Israel, auch nicht, weil sie Abrahams Same sind, sind alle Kinder, sondern "in Isaak wird dir ein Same genannt werden". Das ist: Nicht die Kinder des Fleisches, diese sind Kinder Gottes, sondern die Kinder der Verheißung werden als Same gerechnet.
Röm.9:6-8 

Wer diese Aussage ernst nimmt und das Gesamtzeugnis der Schrift kennt, kann eigentlich sehr leicht feststellen, dass die Kinder Gottes eben nicht "die nach dem Fleisch geborenen sind", dass also nicht die Volkszugehörigkeit und Abstammung irgend eine Bedeutung hat, wie es im alten Bund noch der Fall war.

Auch Jesus warnt seine Volksgenossen, sich NICHT auf ihre leibliche Abstammung zu verlassen, sondern umzukehren und Frucht zu bringen:

So bringt nun Früchte, die der Buße würdig sind, und fangt nicht an, bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater! Denn ich sage euch, Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. 
Luk 3:8 

Diese Tatsache finden wir vielfach bestätigt.

Denn es ist kein Unterschied zwischen Juden und Griechen: alle haben denselben Herrn, der reich ist für alle, die ihn anrufen;
Röm.10:12 

Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Knecht noch Freier, da ist weder Mann noch Weib; denn ihr seid alle einer in Christus Jesus.
Gal.3:28 

..wo nicht mehr Grieche und Jude ist, Beschneidung und Vorhaut, Ausländer, Scythe, Knecht, Freier, sondern alles und in allen Christus.
Kol.3:11 

Jede falsche Lehre zieht auch falsches Verhalten nach sich. So gehört zu den Folgen dieser Lehre dass man sich scheut, den Juden das Evangelium zu predigen, mit der Ausrede, dass dieses Volk ohnehin am Ende auf wundersame Weise errettet würde.

Entgegen diesem Wunschdenken vieler Israelfans ist für jeden Unvoreingenommenen erkennbar, dass es keinen Sonderweg für die Juden gibt und am Ende nur eine begrenzte Zahl errettet werden wird.
Paulus zitiert dazu den Propheten Jesaja:

Jesaia aber ruft über Israel: "Wäre die Zahl der Söhne Israels wie der Sand des Meeres, nur der Überrest wird errettet werden..."
Röm.9:27 

Auch in der Offenbarung wird diese Tatsache bestätigt. Dort wird sogar eine Zahl genannt - zwölftausend aus jedem der zwölf Stämme - also 144.000 insgesamt. Ob man das nun als absolute Zahl sieht oder symbolisch versteht spielt hier keine Rolle, denn es ist:

Eine begrenzte Zahl!

Und ich hörte die Zahl derer, die versiegelt wurden: hundertvierundvierzigtausend, die versiegelt waren von allen Geschlechtern der Kinder Israel.
Off.7:4 

***

Mir ist klar, dass ich wiedermal ein Fettnäpfchen aufgetan habe - ach was sage ich - ein ganzes Faß. Etliche fahnenschwenkende Israel-Fans werden nun zweifelsfrei erkennen, dass ich nicht vom rechten Geist geleitet sein kann uswusw...
doch bitte prüft es selber - ohne Scheu vor "heiligen Kühen"!

1 Kommentar:

Liane Philomea hat gesagt…

sehr guter imput duch den heiligen geist. jaaaaaaaaaaaaaa so ist es nämlich, bento trifft mal wieder voll den punkt an dem, die welche sich angesprochen fühlen, mal jesus bitten sollten los zu lassen davon.