Samstag, 7. Juni 2014

"Alles Fleisch"

"Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, daß ich von meinem Geiste ausgießen werde auf alles Fleisch..."
Apg 2:17 

Fiel der Heilige Geist an Pfingsten in Jerusalem denn tatsächlich auf "alle" Menschen?
Nein, offensichtlich nicht - auf die Spötter und diejenigen, die sich abwandten, fiel er z.B. ganz sicher nicht.

Es hat sich aber die Sichtweise etabliert, dass der Geist an Pfingsten auf alle Gläubigen fiel - aber auch das ist so nicht richtig.
Wenn man das Geschehen genau betrachtet, kann man erkennen, dass der Geist zunächst nur auf die zwölf Apostel fiel. Wenn man Kapitel 1 und 2 der Apostelgeschichte OHNE die Unterbrechung der Kapiteleinteilung liest, kann man sehen, dass hier immer nur von den zwölf Aposteln die Rede ist.

Und als er mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern auf die Verheißung des Vaters zu warten-die ihr von mir gehört habt; denn Johannes taufte zwar mit Wasser, ihr aber werdet mit Heiligem Geiste getauft werden nach nunmehr nicht vielen Tagen.
Apg 1:4,5 

Hier ist Jesus mit seinen Aposteln versammelt (es waren jetzt 11 ohne Judas) und er gibt IHNEN die Verheißung des Geistes zum Zeugendienst.

  Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde.
Apg 1:8

Nach diesem Ereignis und der Himmelfahrt des Herrn tun die Apostel nun genau das, was er ihnen gesagt hatte und sie kehren wieder nach Jerusalem zurück. Es werden hier dann sogar nochmal explizit die Namen dieser elf Apostel genannt:

Da kehrten SIE nach Jerusalem zurück von dem Berge, welcher Ölberg heißt, der nahe bei Jerusalem ist, einen Sabbathweg entfernt. Und als SIE hineingekommen waren, stiegen SIE auf den Obersaal, wo SIE blieben: sowohl Petrus, als Johannes und Jakobus und Andreas, Philippus und Thomas, Bartholomäus und Matthäus, Jakobus, Alphäus' Sohn, und Simon, der Eiferer, und Judas, Jakobus' Bruder.
Apg 1:12,13 

In der Folge lesen wir, dass man dann einen zwöften Apostel wählte, der den Platz von Judas einnehmen sollte. Er wurde aus den 120 anwesenden Gläubigen ausgewählt. Die Entscheidung fiel auf Matthias und er wurde zu den ELF APOSTELN hinzugetan. Liest man jetzt diesen letzten Vers aus dem ersten Kapitel  und den ersten Vers aus dem zweiten Kapitel im Zusammenhang, dann wird sehr deutlich, WER an Pfingsten beisammen war. diese beiden Aussagen sind sogar durch ein "und" miteinander verbunden:

Sie gaben Lose über sie; und das Los fiel auf Matthias, und er wurde den elf Aposteln zugezählt. 
Und als der Tag der Pfingsten erfüllt wurde, waren sie alle an einem Orte beisammen. 
Apg 1:26 / 2:1

Zugegeben, es ist hier auf den ersten Blick nicht 100% feststellbar, wer hier mit "alle" gemeint ist - die 120, die bei der Wahl dabei waren oder die nun wieder vollzähligen zwölf Apostel - aber wie wir gesehen haben, gab Jesus nur den Aposteln diese Verheißung und im Verlauf wird nochmal sehr deutlich, dass nur die Zwölf an Pfingsten diese besondere Rolle des Zeugendienstes durch die Kraft des Geistes ausüben.

Das geschieht zunächst dadurch, dass sie beginnen in Sprachen zu reden und alle sich verwundern und zusammenlaufen. Hier wird und ausdrücklich berichtet, dass diese alle Galiläer waren, die dort in fremden Zungen redeten. Zu den 120 Gläubigen gehörten allerdings mit Sicherheit auch andere Juden aus anderen Regionen und Städten.

Und sie wurden alle mit Heiligem Geiste erfüllt und fingen an, in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen. 
Sie entsetzten sich aber alle und verwunderten sich und sagten: Siehe, sind nicht alle diese, die da reden, Galiläer?
Apg 2:4,7

Als nun alle mitbekommen hatten, dass da etwas außergewähnliches Geschehen war, wird nun zum ersten Mal das Evangelium gepredigt. Auch wenn uns nur die Predigt des Petrus überliefert ist, so wird hier doch ausdrücklich gesagt, dass wiederum "Petrus mit den Elf" aufstand und es verkündete:

Petrus aber stand auf mit den Elfen, erhob seine Stimme und redete zu ihnen: Männer von Judäa, und ihr alle, die ihr zu Jerusalem wohnet, dies sei euch kund, und nehmet zu Ohren meine Worte!

Apg 2:14  

Es waren also ausdrücklich nur diese zwölf Männer, die begannen zu predigen, und nicht alle 120 Gläubigen, die es bis zu dieser Zeit in Jerusalem wohl gab.
Denjenigen, die diese Botschaft in ihr Herzen traf und die sie im Glauben annahmen, erklärt Petrus dann WIE auch sie Anteil an der Verheißung des Heiligen Geistes bekommen können:

 Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und den anderen Aposteln: Was sollen wir tun, Brüder? Petrus aber sprach zu ihnen: Tut Buße, und ein jeder von euch werde getauft auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
Apg 2:37,38

Auf DIESE WEISE breitete sich das evangelium schlagartig aus, und es wurden aus den gut einhundert Gläubigen an diesem ersten Tag unter der Kraft des Geistes bereits tausende.

Die nun sein Wort annahmen, ließen sich taufen, und es wurden an jenem Tage etwa dreitausend Seelen hinzugetan.
Apg 2:41
 

Das "alle" in der Prophetie des Joel, die Petrus zu Beginn des Geschehens zitiert, bezieht sich also nicht wahllos auf "alle Menschen", sondern hier wird die Tatsache und der Unterschied deutlich, dass ab nun alle Menschen durch den Glauben Anteil an dieser Verheißung bekommen KÖNNEN. Es sind nicht mehr nur einige wenige Gesalbte und Propheten, wie es ja zur Zeit des Alten Bundes noch war, sondern "Alles Fleisch" kann den Geist empfangen!

Das war bis dato völlig undenkbar und das ist das Neue im Neuen Bund.

Und danach wird es geschehen, daß ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Greise werden Träume haben, eure Jünglinge werden Gesichte sehen. Und selbst über die Knechte und über die Mägde werde ich meinen Geist ausgießen in jenen Tagen.
 Joe 2:28,29

 PREIS DEM HERRN!
 Hast du bereits Anteil an diesem Segen?





***


Auf diesem Blog finden sich noch weitere Beiträge zum Thema Pfingsten und Heiliger Geist,
 es gibt auch zwei dreiteilige Serien über den Empfang und das Wesen und Wirken des Geistes,
oder schau unter dem Label Heiliger Geist, so findest du alle entsprechenden Beiträge.

Kommentare:

MeineBibel Verse hat gesagt…

Gruss dich Bento.

Im Hebräerbrief 12 lesen wir:

14 Setzt alles daran, mit jedem Menschen Frieden zu haben und mit eurem ganzen Leben Gott zu gehören. Sonst werdet ihr den Herrn niemals sehen.
Spoetter gehoeren Gott nicht mit ihren ganzen Leben.

Alles Gute!

MeineBibel Verse hat gesagt…

Gruss dich Bento. Ich bin anderer Meinung.
Die Worte Jesu: Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die rettende Botschaft sollten alle Gläubigen gehorchen.

Alles Gute!