Dienstag, 19. Februar 2013

Katholischer Priester findet die Wahrheit

Eine kleine und ironische Bemerkung von mir zum Papstrücktritt, hat in den zurückliegenden Tagen auf facebook einen Sturm der Entrüstung mit weit über 500 Kommentaren ausgelöst.

Es gab auch Zustimmung, aber selbst etliche, die an sich ähnliche Ansichten über die Irrlehren der RKK vertreten wie ich, mahnten zur Vorsicht und Zurückhaltung. Die allermeisten fanden es einfach nur schrecklich. Aber nicht etwa den Götzendienst und die vielen Irrlehren, sondern dass ich es wage, das so offen und respektlos anzusprechen.

Gerne wurde auch zitiert, dass man keine Steine werfen soll und an den Balken im eigenen Auge erinnert. Vergessen wird dabei allerdings immer, dass das Steinewerfen zum Tode führt, die Wahrheit aber zum Leben und daher beides kaum miteinander in Zusammenhang gebracht werden kann. Auch das Balkengleichnis wird selten zuende gelesen und noch seltener dementsprechend angewandt:

  ...ziehe ZUERST den Balken aus deinem Auge, und DANN wirst du klar sehen, UM den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen.
Mat 7:5

Man darf allerdings gewiss sein, dass ich den Balken bezüglich der RKK gründlich aus meinem Auge entfernt habe.

Ein Frater behauptete sogar vom Publikum unwidersprochen, dass Maria gar nicht angebetet werde. Es konnte leider nicht geklärt werden, ob er das tatsächlich selber für wahr hielt oder nur die "offizielle" Beschwichtigung verlautbarte, denn als ich ihm ein Mariengebet im Wortlaut gepostet hatte, "...erhöre unser Gebet...", äusserte er sich nicht mehr weiter dazu.

Es fiel auf, dass hauptsächlich ehemalige RKKler meine klare Linie bzgl. dieser Institution gutheissen, da sie selber Opfer in diesem Glaubens-System gewesen waren, das defacto die Menschen vom lebendigen Glauben fernhält. Das kann man allerdings erst dann realisieren, wenn man aus dem System herausgefunden hat, das ja u.v.a. vorgibt, die unfehlbare Lehre zu besitzen..


(man beachte den Hut!)

Von einer solchen Schwester, die selber ein starkes Zeugnis hat wie sie aus der RKK heraus, und zum lebendigen Glauben an Jesus gefunden hat, kam dann auch der Link, den ich hier nun teilen möchte. 

Der ehemalige Priester Salvatore Gargiulo beschreibt in klaren und eindrucksvollen Worten seinen Weg

Zitat aus dem Text:

"Aber die römisch-katholische Kirche ist mehr auf
Maria ausgerichtet als auf Christus. Das gleiche galt
auch für mein Leben. Immer wieder rief ich die Menschen
auf, den Heiligen Rosenkranz (eine monotone
Wiederholung von Gebeten zu Maria) zu beten und
verbreitete eifrig die Botschaften der verschiedenen
Marienerscheinungen. Heute, wo ich die Bibel kenne,
weiss ich, dass diese Erscheinungen und die dabei
vollbrachten Wunder nichts anderes als Manifestationen
aus dem Reich der Finsternis sind, die Millionen
von Seelen irreführen und sie von der Wahrheit
abhalten."


Ich empfehle jedem dieses beeindruckende Zeugnis zu lesen.
Besonders aber denen, die Sympathie für die RKK empfinden, kann es die Augen öffnen.

Dieser Bericht ist auch kein Einzelfall. Er stammt aus dem Buch

"Von Rom zu Christus"

 das hier durch anklicken der Schrift ebenfalls kostenlos im Pdf-Format heruntergeladen werden kann.

Ich hoffe, dass diese bewegenden Zeugnisse von Insidern dabei helfen, die Illusionen und den verklärten und unscharfen Blick abzulegen, der heute leider in Bezug auf die RKK so oft vorherrscht.


 ***


Hier gibt es noch einen weiteren Beirag zum Thema:
Römisch-Katholisches Horrorkabinett

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In Wikipedia steht: Im Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“ wird Maria als Mutter und Schwester der Gläubigen bezeichnet, die den Weg des Menschen zu Gott bereits gegangen ist. Deshalb kann sie auch Vorbild sein und um Hilfe auf dem Weg zu Gott angerufen werden. Maria ist daher nach kirchlicher Auffassung keine Mittlerin zwischen Gott und Mensch, sondern kann zu Jesus Christus führen.

Bento hat gesagt…

Ja, das hört man oft, aber es ist nur eine weitere Irreführung und Täuschung. Maria ist eine Verstorbene Person, sie darf weder angerufen noch angebetet werden.

Hier ein Beispiel für eindeutige Anbetung - sie wird hier als "Schutz, Erlöserin, Mittlerin, Fürsprecherin und Versöhnerin" angesprochen - alles eindeutig anstelle von Christus - "Anti-Christus".

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,
o heilige Gottesgebärerin.
Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau.
Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin.
Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns deinem Sohne,
stelle uns vor deinem Sohne.
Amen.

Quelle Wikipedia

Liane Philomea hat gesagt…

bento hat vollkommen recht. es gibt eine bibelstelle wo jesus deutlich macht das maria keine sonderstelleung hat. er wusste das die bibelstelle noch sehr dringend benötigt wird um klar zu stellen das die welche seine wort aufnehmen und es ausführen, seine mütter, brüder und schwestern sind. auch bei dem film "paulus" wird dies sehr deutlich hervorgehoben. da wolln die christen, als jesus schon wieder im himmel war, vor maria nieder knien. sie wehrt ihnen aber ab und sagt. sie solln das nicht utn, weil sie auch nur ein mensch ist so wie alle die jesus nachfolgen, mit einer besonderen aufgabe, die er für jeden hat!!

wo kommt nur die marienanbeterei her. es ist wirklich ein zauber!! oh bento, es ist so traurig was da abläuft. deine geduld erkenne ich als eine aufgabe und gnade von gott, die menschen wachzurütteln. gottes segen lieber bruder, mögen viele dadurch aufgeweckt und gesegnet werden!

Reine Gnade hat gesagt…

Es ist echt wunderbar wie Bento die Wahrheit hier sagt. Ich moechte noch etwas sagen. Ich sag es auf Englisch weil mein Deutsch ist schwach.

The leader of this corrupt church carries around with him a cross with someone hanging on it. Why would he do such a disgraceful thing?
How foolish to think that carrying around the lifeless work of a craftsman can spur him to remember reverentially the living Lord Jesus.

Friends, our faith in the risen Lord musn't depend on the work of a craftsman, but it ought to depend on the craftsman of craftsmen.

Josef Sefton hat gesagt…

Man soll die Worte von Maria zutiefst schätzen. Menschenanbeterei aber ist unbiblisch und entehrt Gott.

Maria preist Gott!
Lukas1
46 Maria aber sprach: »Mein Herz preist den Herrn, 47 alles in mir jubelt vor Freude über Gott, meinen Retter! 48 Ich bin nur seine geringste Dienerin, und doch hat er sich mir zugewandt. Jetzt werden die Menschen mich glücklich preisen in allen kommenden Generationen; 49 denn Gott hat Großes an mir getan, er, der mächtig und heilig ist. 50 Sein Erbarmen hört niemals auf; er schenkt es allen, die ihn ehren, von einer Generation zur andern. 51 Jetzt hebt er seinen gewaltigen Arm und fegt die Stolzen weg samt ihren Plänen. 52 Jetzt stürzt er die Mächtigen vom Thron und richtet die Unterdrückten auf. 53 Den Hungernden gibt er reichlich zu essen und schickt die Reichen mit leeren Händen fort.




Josef Sefton hat gesagt…

Von den wahren Verwandten Jesu

Mk 3,31 Da kamen seine Mutter und seine Brüder; sie blieben vor dem Haus stehen und ließen ihn herausrufen. Mk 3,32 Es saßen viele Leute um ihn herum und man sagte zu ihm: Deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und fragen nach dir. Mk 3,33 Er erwiderte: Wer ist meine Mutter und wer sind meine Brüder? Mk 3,34 Und er blickte auf die Menschen, die im Kreis um ihn herumsaßen, und sagte: Das hier sind meine Mutter und meine Brüder. Mk 3,35 Wer den Willen Gottes erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter.

Reine Gnade hat gesagt…

Heilige Maria, bitte für uns. Heilige Mutter Gottes Heilige Jungfrau der Jungfrauen Mutter Christi Mutter der Kirche Mutter der göttlichen Gnade Du reine Mutter Du keusche Mutter Du unversehrte Mutter Du unbefleckte Mutter Du liebenswürdige Mutter Du wunderbare Mutter Du Mutter des guten Rates Du Mutter des Schöpfers Du Mutter des Erlösers Du Mutter der Barmherzigkeit Du weise Jungfrau Du ehrwürdige Jungfrau Du lobwürdige Jungfrau Du mächtige Jungfrau Du gütige Jungfrau Du getreue Jungfrau Du Spiegel der göttlichen Heiligkeit Du Sitz der Weisheit Du Ursache unserer Freude Du Tempel des Heiligen Geistes Du Tabernakel der ewigen Herrlichkeit Du Wohnung, ganz Gott geweiht Du geheimnisvolle Rose Du Turm Davids Du elfenbeinerner Turm Du goldenes Haus Du Arche des Bundes Du Pforte des Himmels Du Morgenstern Du Heil der Kranken Du Zuflucht der Sünder Du Trösterin der Betrübten Du Hilfe der Christen Du Königin der Engel Du Königin der Patriarchen Du Königin der Propheten Du Königin der Apostel Du Königin der Märtyrer Du Königin der Bekenner Du Königin der Jungfrauen Du Königin aller Heiligen Du Königin, ohne Makel der Erbsünde empfangen Du Königin, in den Himmel aufgenommen Du Königin des heiligen Rosenkranzes Du Königin der Familien Du Königin des Friedens

Bitte für uns, o heilige Gottesmutter. Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Gott wird diese Organisation zu seiner Zeit richten.

Anonym hat gesagt…

Franziskus sagt: WER NICHT ZUM HERRN BETET; BETET ZUM TEUFEL..!!!
Gegrüsset seist du MARIA??!!!

Bento hat gesagt…

anonym - ja, sagt er das? Hast du mal eine Quelle?

Anonym hat gesagt…

http://www.tagesschau.de/ausland/papst-franziskus112.html

http://www.katholisches.info/2013/03/15/papst-franziskus-wer-nicht-zum-herrn-betet-betet-zum-teufel/

bei Google findest du mehr!

Anonym hat gesagt…


Maria ist nicht Spiegel der göttlichen Heiligkeit. Sie ist nicht Sitz der Weisheit. Sie ist nicht Ursache unserer Freude! Sie ist nicht Arche des Bundes. Sie ist nicht Pforte des Himmels. Sie ist nicht Morgenstern.Sie ist nicht Heil der Kranken. Sie ist nicht Zuflucht der Sünder. Sie ist nicht Trösterin der Betrübten. Sie ist nicht Hilfe der Christen. Sie ist nicht Königin der Engel. Sie ist nicht Königin der Patriarchen.

Sie ist nicht Königin der Propheten. Sie ist nicht Königin der Apostel. Sie ist nicht Königin der Märtyrer. Sie ist nicht Königin der Bekenner. Sie ist nicht Königin aller Heiligen. Sie ist weder Königin der Familien noch Königin des Friedens!

Gott wird diese Organisation zu seiner Zeit richten.