Freitag, 25. September 2009

Die Wüste

...ist nur der Weg in das gelobte Land.

Wir können ihn in einigen Monaten zurücklegen, oder unser ganzes Leben dort verbringen.



Wenn wir die Menschen dafür begeistern wollen, die faszinierende Zauberei und die Fleischtöpfe Ägyptens zu verlassen, dann wird es deutlich besser gelingen, wenn wir ihnen den Weg in die Herrlichkeit vom gelobten Land, und ihren Platz darin zeigen können, als wenn wir sie zu einem Leben in der Wüste einladen...

***

Kommentare:

maze hat gesagt…

...aber auch erstmal selber durch die Wüste gehen...

..irgendwie so...

Apassionata hat gesagt…

Man kann auch in der Wüste Gott vertrauen, und leider brauchen wir die Umwege, um etwas zu kapieren.Je mehr man sich eine Erkenntnis erkämpfen und auch das Begreifen erleiden muß, umso kostbarer und umso barmherziger macht einem das.
(nur mal so ganz persönlich meine Ansicht und Erfahrung geäüßert).

jovan hat gesagt…

interessant, wie gott das gerade quer durch die gegend bei einzelnen betont, hab grad noch zwei kennen gelernt, bei denen gott das thema behandelt und bei mir isses auch grad dran...^^