Montag, 28. Juli 2008

Todd Bentley in Portugal

Direkt neben dem Castello in Sines (siehe voriger Post) ist der Versammlungsraum einer Gemeinde. Ausser einem grossen Schild mit der Aufschrift "Jesus é o senhor" (Jesus ist der Herr) und einem Zettel der die Versammlungszeiten ankündigt, ist nicht weiter erkennbar, um was es sich da handelt - allerdings macht mich die Tatsache neugierig, dass die sonntägliche Versammlung als "Heilungsdienst" angekündigt wird.

Um 10Uhr komme ich also in einen halbgefüllten, unspektakulären Versammlungsraum und werde freundlich und unkompliziert aufgenommen. Das Publikum ist bunt gemischt, also von der portugiesischen Oma bis zum jungen farbigen Angolaner ist alles dabei und es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Ein riesiges Holzkreuz um das ein grosses, dunkelrotes Tuch hängt, ist der einzige Schmuck, etwa 10 Männer und Frauen stehen links und rechts von den Sitzreihen und sind als "Personal" erkennbar. Der junge Prediger eröffnet nun die mittlerweile prallgefüllte Versammlung und es wird gleich aus vollem Halse gesungen. Wir werden aufgefordert unsere Gebetsanliegen aufzuschreiben und diese werden dann unter das Kreuz gelegt.

Nach kraftvollem Lobpreis und Gebet geht es gleich lakelandmässig los: Das Tuch wird vom Kreuz genommen und von vorne nach hinten über die ganze Versammlung bewegt, der Prediger hält gar keine Predigt, sondern spricht gleich Heilung zu, benennt verschiedene Krankheiten und Gebrechen und proklamiert den Sieg Jesu. Immer wieder antwortet die Gemeinde "im Namen Jesu" und alles gerät in Bewegung, es wird in Sprachen gebetet und das "Personal" legt verschiedenen Leuten die Hände auf, aber auch untereinander Zuspruch, Gebet und Handauflegung, wärend der Prediger ständig Todd Bentley-mässig vorne agiert und Krankheiten und Dämonen die rote Karte zeigt.

Direkt vor mir sitzt eine farbige Frau mit Baby, der ich ihre Belastung schon bei der persönl. Begrüssung ansehen konnte. Nach längerer Handauflegung geht sie völlig ab, fängt an zu zittern, zu schreien und zu gerstikulieren und wird von mehreren Leuten betreut. Auch mir legen verschiedene Leute die Hände auf und beten über mir. Als sich die Versammlung wieder "beruhigt" hat, kommt gleich der Zeugnisteil und von den geschätzten 200 Besuchern gehen etwa ein dutzend nach vorne, die von Schmerzen und z.T. langjährigen Leiden frei sind (leider konnte ich nicht alles verstehen, da ich recht weit hinten saß und die Verstärkeranlage nicht viel hergab). Eine Oma ist über den Verlust ihrer Last so glücklich und beschwingt, dass sie gleich ein Tänzchen mit dem Prediger auf´s Parkett legt. Auch die Lady vor mir steht mit ganz erlöstem Gesicht und strahlenden Augen vorne und ihr Baby wird unter Fürbitte der Gemeinde gesegnet und von allen Belastungen freigesprochen!

Danach wird noch Kollekte gesammelt und eine pralle Frau mittleren Alters singt mit toller Stimme ein paar wunderschöne Lobpreis-Lieder. Was ich ganz toll finde: Viele Leute werden auch beschenkt - wie Weihnachten! Per Los werden Bücher, riesige Blumenstäuße, Topfblumen usw. verschenkt und alles strahlt. Ich werde gefragt, ob ich mit dem Erlebten klarkomme und - Todd Bentley und God-TV sei dank ;-): JA! - ich habe kein Problem damit - es ist einfach krass!

WOW - was ein Abschluss dieser wunderbaren Tage in Sines/Portugal!

Werde mir nun wohl die Kosten für den Flug nach Florida sparen können ;-)... naja, nächste Woche fliege ich eh erstmal nach D-land, mal sehn was da so jesusmässig läuft...

"Ich werde aber bald zu euch kommen, so der Herr will, und Kenntnis nehmen, nicht von den Worten der Aufgeblähten, sondern von der Kraft."

(1.Kor.4,19)

;-)

Kommentare:

Jocky hat gesagt…

Jepp, geile Geschichte. Sehr cool.
Du bist in Deutschland? Wie nett.
Prophetien abholen :D?

Segen
Jocky

storch hat gesagt…

das klingt richtig gut. freu mich, dass dir so was mittlerweile gut tut!

Bento hat gesagt…

@ jocky - jo! ;-) habe auch eine Einladung nach München bekommen, mal sehn ob das mit drin ist!

@ storch - jau! ich weis gar nicht, ob ich mich mehr freuen oder mehr wundern soll... ;-))

maze hat gesagt…

@bento: ich würd mich freuen :) Also: wehe du kommst vorbei und ich hör erst danach was davon ;) ^^ Dann komm ich persönlich vorbei und beschwer mich :D ^^

Robert hat gesagt…

Wusste nicht das Todd in Europa war..