Mittwoch, 23. Juli 2008

Jesus sehen

Gelegentl. hört man Äusserungen wie: Ach, wenn Jesus doch sichtbar erscheinen würde und alle ihn sehen könnten, dann wären die Dinge viel einfacher und klarer - wohl jeder Christ wünscht sich sowas manchmal...

hierbei wird aber etwas Entscheidendes übersehen -

Jesus ist verherrlicht!

Es ist deshalb besser, dass wir ihn nicht sehen, denn dass könnten wir kaum ertragen und überleben. Ausserdem ist nur auf diesem Weg der Heilige Geist Gottes auf uns ausgegossen und befähigt zu noch Grösserem.

Als ein paar Griechen gekommen waren um Jesus zu sehen und sie das den Jüngern kundtaten und diese es wiederum Jesus sagten, zeigt er in seiner Antwort auf das, was wirklich wichtig ist:

"Jetzt ist die Zeit gekommen, dass der Menschensohn verherrlicht werde." (Joh.12,23)

In der Folge macht er dann deutlich, was das für die Nachfolger bedeutet, was ab nun zählt (V.14-26), dass der Wiedersacher "ausgestossen" wird (d.h. seine Macht verliert - V.31), wie Jesus uns so in das Reich Gottes "ziehen" wird (V.32) und wie wir im Licht bleiben können, obwohl es (in der Gestalt Jesu) nur noch kurze Zeit da sein würde: Glaubt! (V.36+46) Wir wissen auch, dass wir durch den Glauben selber zum Licht der Welt geworden sind (Mt.5,14 u.a.) und hier liegt die eigentl. Aufgabe.

Wenn dich also an der Tatsache, dass wir Jesus nicht leiblich sehen können, oder dich sonst irgend etwas am Status Quo betrübt und du darin einen Mangel siehst, unterschätzt du völlig, warum es so ist und warum es besser ist, anstatt zu beten "Vater hilf mir aus dieser Stunde" (was egoistisches Denken bezeugt) - zu erkennen, wozu auch die schweren oder betrüblichen Zeiten und Situationen einzig gut sind:

"Darum bin ich in diese Stunde gekommen. Vater, verherrliche deinen Namen!" (was ein Gebet nach dem Herzen Gottes ist - V.27/28)

Wann lässt sich die Gemeinde endlich vom Hl.Geist über diese entscheidenden Fakten belehren?

Sünde ist - NICHT an Jesus zu glauben,

Gerechtigkeit ist - Jesus ist beim Vater und wir sehen ihn deshalb nicht,

Gericht - der Satan ist entmachtet.

(Joh.16,8-10)

Überprüfe deine Einstellungen, Gedanken und deinen Glauben nochmal zu diesen Themen und setze dann die herrliche Kraft Gottes frei, die in dieser Wahrheit offenbart wird, lebe in diesen Tatsachen und jammer nicht über etwas, was ein Grund zur Freude ist! ;-)

"Hättet ihr mich lieb, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Veter gehe."!!

(Joh.14,28)

Und das Beste ist - nur Geduld, wir werden ihn ja sehen, wenn wir selber verherrlicht sind!

"Danach sah ich eine große Schar, die niemand zählen konnte aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen, vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Gewändern und Palmen in ihren Händen. Und sie rufen mit lauter Stimme und sagen: Das Heil ist unserem Gott, der auf dem Thron sitzt und dem Lamm!"

(Off.7,9+10)

***

Kommentare:

Jocky hat gesagt…

Früher dachte ich auch immer, wie cool wäre es doch gewesen, wenn ich zu der Zeit gelebt hätte, als Jesus noch auf der Erde war.

Es wäre so einfach gewesen, wenn er gesagt hat "Folge mir!" Er wäre voraus gelaufen und ich wäre einfach hinterher gedackelt.

Wie cool wäre es gewesen, wenn ich dabei gewesen wäre, als Jesus den Emmausjüngern den Messias erklärt hat...

Jesus sagt im Johannesevangelium: "Es ist gut für euch, dass ich weggehe!" Bitte? Was soll denn daran gut sein, wenn du nicht mehr da bist? Wir sehen dich da doch nicht mehr! Aber Jesus spricht weiter: "Denn sonst kann nicht der Tröster - der Heilige Geist - kommen!"

Der Heilige Geist kann nun überall gleichzeitig sein. Jesus konnte zwar übers Wasser gehen, durch Wände hindurch. Aber er konnte immer nur an einem Ort sein und sich mit einer beschränkten Zahl von Leuten beschäftigen (z.B entweder nur mit der blutflüssigen Frau oder mit der Tochter des Jairus)

Nun wohnt der Heilige Geist in uns. Wir haben immer Zugang zu ihm. Wir sind versetzt an himmlische Orte (Eph 2,6), haben Zugang zum Thron der Gnade - jederzeit!

Das heißt wir können ihn Fragen, wie sich die Dinge verhalten, er will es uns erklären. Jesus sagt: der Heilige Geist wird uns in alle Wahrheit leiten (Joh 16).

Und das geht, wenn Millionen Christen weltweit gleichzeitig zu Jesus kommen. Er kann allen gleichzeitig antworten, Gemeinschaft mit ihnen haben. Geil!

Bento hat gesagt…

jo -
schöne Ergänzungen zu dem Thema, Jocky!

Segen