Donnerstag, 29. Oktober 2009

Unterscheide die Geister!

Es scheint oft nicht so einfach, klar zu erkennen, was ist der menschliche Geist und was ist der Geist aus Gott.

Allein die Tatsache, dass von Gott geredet und in Seinem Namen etwas getan wird, sagt noch lange nicht, dass nicht menschliche Motive und Bemühungen dahinter stecken und es unter Umständen gar nicht wirklich dem Willen und dem Geist Gottes entspricht, was geschieht.

"Sehet zu, dass ihr nicht verführt werdet. Denn viele werden in meinem Namen kommen... geht nicht hin, folgt ihnen nicht, es sind Blinde und sie führen euch in die Irre" ... eine Menge solcher Warnungen hat uns Jesus mit auf den Weg gegeben.
Wo soll man denn dann hingehen und wem kann man trauen und folgen?

Wir können nur Jesus trauen und Ihm folgen und wir sollten nichtmal uns selber trauen!

Deutliche Kennzeichen für Gottes Geist sind:

Freiheit, Hingabe und Liebe!




Ja, in dem Momment wo wir meinen, irgend etwas davon käme aus uns selber oder durch unser dazutun, sind wir schon im menschlichen Denken verstrickt und geben Gott und seinen Gnadengeschenken nicht wirklich die Ehre.

Der religiöse Geist redet etwa so:
Ich kenne Gott und weiß was Jesus (für mich) getan hat. Ich kenne das Wort und die Gebote, ich bemühe mich nach Kräften und ich kann dir das alles erklären.

Der Geist Gottes in uns redet eher so:
Ich liebe Gott und was Jesus (in meinem Leben) tut, ich liebe sein Wort und seine Gebote, ich strecke mich aus nach seiner Kraft und ich liebe dich!


Wenn du irgendwo diesen religiösen Geist in deiner Nachfolge entdeckst, dann schmeiß ihn sofort raus, damit der Raum für den Geist Gottes frei wird.

Schafft Raum für die Liebe Gottes!

***

Kommentare:

curioustraveller hat gesagt…

Tja, dann geh ich mal den Besen holen ... ;-)

Danke für die Erinnerung!

Apassionata hat gesagt…

Ja Bento, Gott verdient es allemal noch mehr geliebt zu werden; jedenfalls ist das bei mir so. Merke oft erst hinterher wie Gott trägt. Meine Nachbarin, eigentlich nicht so gläübig wie sie von sich selber sagt,hilft mir sehr, sehr und nimmt sich für mich sofort Zeit. Wenn ich sie eigentlich nur um Rat frage, schreitet sie liebevoll für mich zur Tat. Ich sehe in ihr einen Engel, den mir Gott ab und an zur Seite stellt. Gott benutzt diesen liebevollen Menschen, um mir seine Liebe zu erweisen. So erkenne ich momentan Gottes Geist.

Bento hat gesagt…

gerne Rolf,
dann wirbel mal nicht zuviel Staub auf... ;-)

Das ist ein wunderschönes Zeugnis, Apassionata!
Gott sendet wirklich Menschen, um uns zu dienen und zu erfreuen und offenbart so Seine Liebe!

Segen euch!

Helm hat gesagt…

Irgendwie kommt mir das Foto bekannt vor... ;-)

Bento hat gesagt…

ohh - war das von dir?
ich lade immer wild herunter, was mir gut gefällt und dann weiß ich hinterher nicht mehr, woher es kommt -
hoffe ich habe keine Rechte mißachtet...
ist jedenfalls der Hit das Bild!!!
:-)