Freitag, 11. April 2008

Hammerstory aus der Rubrik "shit happens"

Vor 14 Tagen habe ich die Zeitenwende angekündigt und dachte, es wäre ein Punkt hinter ein Kapitel gesetzt - jaja, der Mensch denkt...

Die Pferde sollten dann vorige Woche am Samstag abgeholt werden. Die Jungs kamen auch zu dritt mit dem Allrad + Pferdeanhänger hier an und dann stand Maike auch bald als erste da drin - nur, der Schrott-Hänger hatte keine Sicherungsstangen hinten und so konnte sie wieder raus als Moni, das Fohlen, auch reinsollte... danach wurde alles chaotisch, die Pferde hatten Panik und weil die Idioten Pferdekäufer auch noch die Rampe weggemacht hatten, hat sich die Stute dann an beiden Beinen schwere Verletzungen zugezogen, als sie schließlich aufgegeben haben (ich konnte mir das schon nichtmehr mitansehen) kam Maike aus dem Anhänger raus und ich dachte, das Bein oder Fußgelenk sei gebrochen, sie konnte da gar nicht mehr auftreten! Nach dem ersten Schock hab ich den Tierarzt angerufen, aber nicht erreicht und dann haben wir die Wunden erstmal versorgt - d.h. Karin und ich - die drei Typen sind dann abgehauen!!

So begann für uns eine Woche in der wir anfangs kaum geschlafen haben, alle paar Std. Verbände wechseln, Apotheke fahren, Spritzen geben, Tierarzt kam erst am Montag, neues Futter ranschaffen uswusw. zudem können jetzt beide nichtmehr auf die Weide, weil die Stute nat. so ruhig wie mögl. stehen muss und wenn das Fohlen draussen ist, wird sie sofort nervös, Ställe ausmisten ist auch super umständlich usw. - kuz gesagt: Statt Ende der Pferde-Geschichten nur noch Pferdeaction ohne Ende!!

Habe meinen Flug und D-land Reise schon gecancelt (byebye Christival) denn die nächsten paar Wochen wird das akut so weitergehen... und auch wie es dann weitergeht, ist völlig unklar. Zwar sind die Pferde bezahlt und gehören mir eigtl. gar nicht mehr, doch die neuen Besitzer haben sich NULL gekümmert und bisher erst EINMAL (!) angerufen am nächsten Tag gleich. Seither ist Funkstille... denen ist längst klar, dass sie nicht nur die Stute abgefuckt haben, sondern auch unser Leben hier grade voll im Eimer ist!

Der Schaden ist unbezahlbar und allein die Kosten für Tierarzt, Medikamente usw. ist schon enorm - da vor einer richtigen Verheilung kein neuer Transport gemacht werden kann, werden die Kosten dann so hoch sein, dass die Typen das sowieso nicht mehr bezahlen, zumal es fraglich ist, ob das Pferd je wieder 100% fit sein wird - Klartext: Wir haben nicht nur den Stress, sondern auch alle Kosten und die Kacke an der Backe!!!

Einziger Trost ist, dass die Wunden ganz gut verheilen und sich Maike sehr geduldig versorgen lässt, obwohl sie auch sehr leidet.

Besonders ärgerlich ist aber, dass das kein Unfall war, sondern Blödheit und schlechtes Material, so eine Sicherungsstange ist absolut PFLICHT und dann wäre nix passiert, geschweige denn die fehlende Rampe, zu dünne Schnüre zum sichern uswusw...

Heute hatte ich plötzl. die Total-Krise (irgendwie muss Satan unsere Adresse rausbekommen haben), Zweifel und Selbstvorwürfe kamen aus den Ritzen gekrochen und ein richtiger Hass auf die Penner, dann habe ich eine ausgiebige Gebetszeit gemacht mit Lobpreis, Gesang und Sprachengebet und jetzt ist die Anfechtung vorbei -

Gottes Hand ist über uns und hat das Schlimmste verhindert, Jesus ist da und lässst kein Gejammer zu und der Heilige Geist gibt Klarheit, Hoffnung und Kraft - so what!

**

Kommentare:

sabina hat gesagt…

ich wünsche euch eine Menge Bewahrung, Kraft und Geduld.

Ich habe das Gefühl, dass es für Maike mehr als gut ist, dass sie bei euch ist. Ich mag mir nicht ausmalen, wie es ihr in den Händen der neuen Besitze ergehen würde. Wer weiß, ein Pferdesegen für Maike und ihr Fohlen... Euch wünsche ich dabei eine Extra XXXL Packung Segen.

Bento hat gesagt…

Danke Sabina!

storch hat gesagt…

das klingt echt nicht gut. da ist es doch eigentlich klar, was man macht, oder? pferde und geld behalten. das ist nur fair. zumindest die pferde nicht raus geben bevor die jungs die rechnungen bezahlt haben.

Bento hat gesagt…

..naja, das is schon klar, nur dann haben wir hier trotzdem den Pferdefilm ohne Ende...
die Kohle vom Kaufpreis ist sowieso schon halb verbraten, wenn die nicht zahlen, holen die hier sowieso nix mehr, ich will sie denen auch gar nicht mehr geben, aber finde dann mal jmd, der so ein Pflegepferd übernehmen will...
tja, wir müssen durch diese Scheisse durch - haben grade echt keine Wahl!