Sonntag, 29. November 2009

Mein Jesus


...DU BIST der Weg, den ich gehen darf.
...DU BIST die Wahrheit, die ich annehmen darf.
...DU BIST das Leben, dass ich leben darf.

HALLELUJA + DANKE DANKE DANKE!



Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.
(Joh.14,6)

***

Kommentare:

Jesus Punk hat gesagt…

Geil!! Das Bild gefällt mir. Bin gerade bei den Schwiegereltern, nun das Internet ist echt laaaahm, aber die Seite zu öffnen hat sich gelohnt. Hab gerade in den letzten Tagen ne heftige Sache erlebt, wo ich dachte das gibt keinen Ausweg und Gott hats zum Guten gewendet. Zu Jesus zu stehen und ihm wirklich in sein Herz zu laßen, dass er was ausrichten kann das lohnt sich!!!
Man bekommt soviel zurück, auch wenns sicher erstmal nen Opfer kostet und ne Überwindung!
Bento - danke!
Grüßle aus München, wo ich gerade bin.
Jesus Punk

Apassionata hat gesagt…

Mir hat der Bibelspruch sehr gut gefallen, weil er zum Wesentlichem führt.

maze hat gesagt…

Hey Bento :D

Mensch! MCD ist doch jetzt grün und nicht rot ;) :D

Die sind doch jetzt Bio geworden und verkaufen nur noch zarte Kost...

Bento hat gesagt…

Hi Ihrs,

freut mich, was du da so schreibst JP (jetzt weiß ich wenigstens, warum ich das gepostet habe ;-)...) - ja Jesus ist tatsächlich immer der Weg! :-)
Gruß zurück nach München!

ja, es ist wirkl. das Wesentliche. Apassionata...

woher soll ich das denn wissen, Maze - hier gibbs weit und breit kein McD ;-)...

Segen

Liane hat gesagt…

Hi Bento, das ist mein Spruch den ich unter einigen anderen als Signatur habe in meinen Foren, wo ich oft bin. Der sagt einfach alles aus. Die Aussagen bringt den Kern auf den Punkt. In Jesus ist all das was uns zu Gott bringen kann, was uns mit Gott versöhnen kann, wenn wir es annehmen. Jesus ist das Leben, die Wahrheit und der Weg, und das sagt kein dritter über ihn, sondern Jesus selbst sagt das, mit kraftvoller Autorität. Es gibt keinen Weg an Jesus vorbei zu Gott. Alle Menschen, alle anderen Glaubensrichtungen werden durch diesen Spruch darauf hingewiesen, das sie falsch liegen mit ihrem Glauben, das ihr Glauben kraftlos und schlaff ist. Sie haben niemanden der für sie gestorben ist, der sie mit seinem Tod freigekauft hat. Sie müßen selbst gut sein, müßen Gebote und Gesetze einhalten. Allein der Islam beeinhaltet unter ganz viel anderen Regeln, 50 Regeln zur Beachtung bei den Gebeten, Vorschriften die sie genaustens einhalten müßen. Die Kinder Gottes wissen das sich keiner an den Haaren selbst aus dem Dreck ziehen kann - sprich: Niemand kann so gut sein das er vor Gottes Thron bestehen könnte. Die Kinder Gottes können es, weil sie ein Zeichen über sich haben nämlich das Blut Jesus. Dadurch sind sie frei gesprochen. Jesus hat den Schuldschein bezahlt, sie sind mit Gott versöhnt.

LG Liane

Bene hat gesagt…

Amen!

Mehr muss ich dazu glaub ich nicht sagen!

Bento hat gesagt…

Hi Liane,
ja das hast du schön ausgeführt.
Allerdings sind die "Ich bin" Aussagen nur im Rückschluss eine negative Ansage an jede Religion ("selbst gut sein"), im Wesentlichen sind sie die einzigartigen Power-Ansagen überhaupt!
..und durch Sein Blut haben wir Anteil daran - das hast du gut ausgeführt.

Hey Bene,
jo - das genügt! :-)

Segen

Quincy hat gesagt…

Joh. 14,6 ist für mich ganz wichtig. Das ist der Satz, den ich in fast jeder Diskussion anführe. Das ist der Satz Jesu, der mich selbst auch besonders bewegt hat.

Ich habe vor längerer Zeit mal über das Wort Wahrheit nachgedacht, das ich durch die Frage von Pilatus immer und immer wieder im Herzen hatte. Was ist Wahrheit? Und Jesus gibt hier die Antwort - er ist die einzigste Wahrheit. Alles andere ist menschliche Subjektivität und jederzeit änderbar. Selbst die Naturgesetze sind (und werden - siehe Offenbarung) nicht ewig und (von Gott) veränderbar.

Doch Jesus ist der ewig Gleiche! Er ist die einzige Wahrheit. Er sucht sie nicht, er kennt sie nicht nur er ist sie.

Und die Wahrheit ist: er ist der einzige Weg zu Gott und er ist der einzige Weg zum ewigen Leben!

WOW!