Donnerstag, 4. Dezember 2008

Geschmacksache

...ist Musik ja immer. Das Angebot ist riesig und jeder hat so seine Vorlieben für bestimmte Galaxieen des unendlichen Musik-Universums.
Für mich war Jocelyn B. Smith eine echte Neuentdeckung.


Die Amerikanerin lebt in Berlin und gibt dort und in ganz Deutschland auch öfter Konzerte. Eine phantastische Sängerin mit einer tollen Ausstrahlung. Das Genre ist im Soul - Jazz - Gospel Bereich angesiedelt.
Ich habe sie kürzlich in Düsseldorf mit einer phantastischen Band live erlebt und bin seither ein Fan! DAS HAT HAMMERMÄSSIG GEROCKT!!

Ihr Programm
EXPRESSIONZZ
war absolut überzeugend und mitreissend - da hat es niemanden auf den Stühlen gehalten - einfach Klasse!

Hier geht´s zu ihrer Seite KLIKK

***

Kommentare:

maze hat gesagt…

Du warst schon wieder in D ? :D

OK! Das kann ich auch! Ich komm Ende Feb. nochmal nach P :D ;)

Bis dahin ;)

^^

Bento hat gesagt…

..naja "kürzlich" musst du in Relation zur Ewigkeit sehen - dann sind 2-3 Monate wirklich kurz! ;-)

uiui - du scheinst dich wohl mit dem gefährlichen P-Virus infiziert zu haben ;-D ... aber im Feb. bin ich dann wohl wieder in D -
überall Touristen!! :-D

Apassionata hat gesagt…

Habe die Seite von Jocelyn B.Smith angeklickt und in ihre Musik rein gehört. Ihre Ausstrahlung ist echt stark, und sie ist meines Erachtens beneidenswert hübsch. Ja die Musik hat mich wirklich angesprochen, vor allen Dingen auch das, was sie über ihre Wahl der Psalmen sagte. Mit den Streuminen, daß sie sich für ein Verbot einsetzt gefällt mir auch. Schlimm, die Grauen des zweiten Weltkrieges müßten uns mehr dafür sensibilisieren.

Bento hat gesagt…

huch - das war jetzt fast zeitgleich, Apassionata!

freut mich, dass es dir gefällt - ja Jocelyn ist sehr engagiert... das Lied wo sie den Psalm singt habe ich auch live erlebt - das war wieder ein Fall für meine Nackenhaare! ;-)

Apassionata hat gesagt…

Ein Fall für die Nackenhaare? Erst einmal hast Du doch abgehoben und wolltest auf dem Wasser gehen Bento.

curioustraveller hat gesagt…

Coole Stimme. Kann mir gut vorstellen, dass das live echt nackenhaaraufstellend sein muss...

:-)