Sonntag, 3. Januar 2010

Auf zu NEUEN Taten!

Was mich in letzter Zeit zunehmend beschäftigt, ist ein Thema, dass hier bisher sehr wenig Beachtung fand und das vieles, was uns in der Nachfolge betrifft und beschäftigt, völlig in den Schatten stellt, bzw. was das eigentliche Ziel davon ist und letztlich nur die Vorbereitung darauf:

Die sichtbare Wiederkunft Jesu als der machtvolle König!

So erfreulich dieses Ereignis für uns auch ist, so erschreckend sind die "Begleitumstände", d.h. die Geschehnisse, die dem aus weltlicher Sicht vorraus gehen. Die Bibel ist voller Prophezeihungen darüber und eine Vielzahl haben sich davon bereits erfüllt (so z.B. die Rückkehr der Juden aus aller Welt nach Palästina durch die Gründung des Staates Israel). Eine Menge anderer erfüllen sich derzeit vor unseren Augen - wenn wir denn gewillt sind hinzusehen...

Es sind so fundamentale Veränderungen auf allen Gebieten weltweit im Gange, die uns alle betreffen und das Leben auf der Erde drastisch verändern und noch viel drastischeres wird derzeit vorbereitet. Dabei sind die Themen, die von den Medien präsentiert und aufbereitet werden, gar nicht die wirkliche Bedrohung, sondern scheinen mir oft nur inszeniert zu sein und der Ablenkung zu dienen. Wie es um die Menschheit wirklich bestellt ist, kann man an ganz anderen Fakten erkennen, als an den aufgebauschten Horrorszenarien aller Art. Man betrachte z.B. nur mal folgende Statistik:




(Quelle: Jesus ist der Weg!)


Sowas scheint mir doch sehr viel aussagestärker zu sein, als die uns ständig vor Augen gemalten Bedrohungen unserer Kultur und Zivilisation durch Terrorismus, ansteigenden Meeresspiegel oder irgendwelche Bakterieen:
Diese Zivilisation der sog. "freien Welt", die mit allen Mitteln verteidigt wird, ist nämlich selber die allererste Ursache für Tod, Krankheit und unendliches Leid und Elend auf der Welt!

Der Papst nannte es mal treffend "die Kultur des Todes".
Gott läßt sich nicht verspotten und jeder, der nicht unter der Gnade steht, wird Seinen Zorn und ein schreckliches Gericht erleben.

Irgendwie ist uns das ja auch schon länger klar, doch wenn man ständig mit den modernen "Sieg Heil-Parolen" des Fortschritts, und wahlweise den Erfolgs- oder Schreckensmeldungen vom "Kampf gegen das Böse" in welcher Form auch immer, bombadiert wird, dann hat das eben so seine Auswirkungen und auch immer mehr Christen fragen sich, was man eigentl. noch glauben kann.
Dabei sollten wir doch die Antwort darauf geben!

Ich bin ja kein "Verschwörungstheoretiker" sondern wohl eher Realist, wenn ich behaupte, dass sich ein völlig unmenschliches System unter den Fahnen von Freiheit, Wohlstand und Menschenrechten längst etabliert hat, dass sich nun vor unseren Augen zu einem erneuten Turmbau zu Babel vereint und seine hässliche Fratze nicht mehr lange verbergen kann: Es wird den Weg bereiten für die kasseste Diktatur aller Zeiten: Den Antichristen.
Der heißt so, weil ALLES was er tut, Christus wiederspricht und voller Hass gegen Jesus und die Christen gerichtet ist!

All das ist uns in der Bibel vorhergesagt und braucht uns deshalb weder zu wundern, noch zu beunruhigen, zumal wir das Ende der Geschichte schon kennen: Jesus wird diesem hochmütigen Treiben voller Hass, Krieg und Tod ein schnelles Ende bereiten und die Herrschaft der Liebe, des Friedens und der Gerechtigkeit installieren. Wir sollten also nicht den Sand in den Kopf stecken, sondern
UNSEREM KÖNIG unbeirrt den Weg bereiten.



Ich denke es ist wirklich höchste Zeit, dass wir aufhören mit "Gesellschaftsspielchen" und faulen Kompromissen, Menschenfurcht, Lauheit und unsere persönl. Scharmützel überwinden - kurz - aufhören uns um uns selber zu drehen. Jeder von uns muss endlich ALLES am Kreuz ablegen, was uns hindern und aufhalten will. Dann ziehen wir auch noch unseren Wellness-Bademantel aus und die GANZE geistliche Waffenrüstung an und bleiben in ständigem Gebet, Anbetung und Fürbitte vor Gott, damit wir die Antwort auf die Fragen dieser Welt und ein Teil der "Lösung" sind.

Wir werden die Welt dadurch nicht retten, denn das hat Jesus längst getan, aber wir werden mit brennenden Lampen zu den Feierlichkeiten hinein gehen -

"Darum fragt nicht, was ihr essen und was ihr trinken sollt, und ängstigt euch nicht! Denn um all das geht es den Heiden in der Welt. Euer Vater weiß, dass ihr das braucht. Euch jedoch muss es um sein Reich gehen; dann wird euch das andere dazugegeben. Fürchte dich nicht, du kleine Herde! Denn euer Vater hat beschlossen, euch das Reich zu geben."
(Luk.12,29-32)

...und so endet auch dieser Post mit einem kräftigen
HALLELUJA!!!

***
(Bild: rivivalorriots.org)

Kommentare:

secsnotizen hat gesagt…

Man muß wahrhaftig kein Verschwörungstheoretiker sein, um die Zeichen der Zeit zu erkennen!

Grüßle, Sec

PS:Sehr netter Ausdruck übrigens ist der "Wellness-Bademantel" ;-) den habe ich vorher noch nirgends gelesen. Hast du da Urheberrechte? :-))

Apassionata hat gesagt…

Ich weiß was Du meinst mit "Wellness-Bademantel ausziehen". Dennoch genieße ich Behaglichkeit und wo man sich es bequem machen kann. Aber alles ist geliehenes Glück. Nichts gehört uns wirklich. Die Zeichen der Zeit seh ich im Krankenhaus, wo immer mehr Papiermüll aufgebaut wird, was uns die Zeit und Zuwendung für die Kranken wegfrißt. Alles wird erneuert und blöder."Die Liebe wird erkalten",denke, das ist ein Zeichen.

dikosss hat gesagt…

Ich wäre auch gerne so radikal... schreibe ich mit einem leichten Schmunzeln. Denn ich befürchte, dass wir Christen schneller zu Radikalen werden können, als uns lieb sein könnte. Es würde schon reichen, einem Links-Politiker kundzutun, dass man meine, dass in der Bibel Homosexualität nicht positiv bewertet wird. Schon bist du ein Radikaler.
Noch ist das eher vereinzelt der Fall.
Aber ich meine auch, dass solche Stimmungen zunehmen werden.
Ohne endzeitliche Berechnungen vornehmen zu wollen, aber ich halte es für vorstellbar, dass der Antichrist in 15-20 Jahren offenbar wird.
Vielleicht sogar eher.

Sabina hat gesagt…

Hallo Dirk, wie ich meine mich zu erinnern diskoss, ich finde es immer wieder spannend, wie man so was in Zahlen definieren kann. Woher hast du das oder warum meinst du, es sei so ungefähr plus minus 20 Jahre?

Liane hat gesagt…

AMEN Bento ich freu mich über dich, weil du so übersprudelst voll vom Geist Gottes.

@Apossionata das mit dem Wellnessbademantel trifft auch mich, ich danke aber Jesus für alles schöne was er mir gibt.

Liane hat gesagt…

@dikosss bist also auch einer der auf der Homosexualität rumhackt, das kann ich gar nicht ab. Schau dich mal um in der Welt und unter den Christen, da gibt es genug zu bemängeln, sollte man doch erst mal vor der eigenen Haustür kehren.

In der Bibel wird sehr viel nicht positiv bewertet.

dikosss hat gesagt…

@Sabina:
Diese Zeitangabe ist nur eine These. Entspringt eher meiner (fehlerhaften) Intuition. Daher garantiert nicht maßgeblich. Anhaltspunkte sind für mich diese:
- M.E. wird der Antichrist aus Europa kommen (RÖmisches Reich, s.a. Prophetien aus Daniel, Offb. etc.).
- Europa ist nun auch offiziell "vereint" - s.a. Vertrag von Lissabon.
- Die USA verlieren erkennbar an Macht, aber China und Europa legen zu (s.a. Prophetie aus der Offb, wonach vom Osten eine riesige Armee in Richtung Israel einfallen wird - solch eine große Armee hat zur Zeit nur China).
- Europa weitet die Mittelmeer-Union aus und hat m.E. Verträge aufgesetzt, die 7 Jahre dauern (s.a. die 2x 3,5 Jahre in der Offb.).
- Die globalen Herausforderungen wie z.B. Klimakatastrophe, Terrorismus, Wirtschaft, Hunger, Seuchen... erfordern immer dringender eine Weltregierung (s.a. Scheitern der Klimakonferenz von Kopenhagen und die stärkeren Stimmen nach einer globalen Macht) - auch das deckt sich mit den biblischen Prophetien, wonach diese Weltregierung antichristlich sein wird (vorher allerdings wird sie gefeiert).

M.E. sind wir technisch längst so weit, um eine (antichristliche) Weltregierung zu etablieren. Fehlt nur noch der Wille der führenden Staaten. Doch wie geschrieben: Die Offenheit für eine globale Macht wächst... deshalb meine ich, dass es nicht mehr so lange dauern wird.

dikosss hat gesagt…

@Liane:
"@dikosss bist also auch einer der auf der Homosexualität rumhackt, das kann ich gar nicht ab."

Pass auf!
Du konstruierst! :-)
Ich habe das Thema lediglich als Beispiel genommen, eben weil man heutzutage sofort was auf die Mütze bekommt, sobald man sich kritisch dazu äußert.
Genauso kannst Du den Absolutheitsanspruch Jesu nehmen, wenn Du im "Dialog" mit Muslimen bist.
Oder kannst ein Kruzifix im Klassenzimmer aufhängen.
Oder kannst für die Enthaltsamkeit vor der Ehe eintreten.
All das sind doch die Reizthemen in unserer Gesellschaft, was das Christentum betrifft.
Nur darum ging es mir.
Und nicht um ein "Rumhacken".

Verstanden?

Bento hat gesagt…

Hallo Sec,
ja meine Anwälte regeln grade das weltweite Patent für den Wellness-Bademantel...
bei dem Brüller "Sand in den Kopf stecken" gibt es aber noch Schwierigkeiten wegen der Nähe zu einer frei verwendbaren Redewendung..
;-D

ja Apassionata,
die ganzen Neuerungen sind eben keine Verbesserungen und werden immer absurder - das zeigt nur, wie krank das ganze System ist.
Es ist soooo wichtig, dass wir uns nicht "anstecken" lassen, sondern unser Liebe immer neu entfachen und uns wärmen am brennenden Feuer des liebenden Vaterherzens.

Hi Dirk,
du schmunzelnder Radikalo ;-)
aber ja, ich befürchte auch, dass uns allen noch das Grinsen vergehen wird denn offensichtlich wird allein die Vorstellung man würde einen bibl. Ansage erwähnen, manchmal schon übel aufgenommen...
Radikal kommt von radix = Wurzel, richtig?
Ahh, ich bin sooo gerne im Wort und im Wesen Gottes verwurzelt!!

Hi Liane,
ja, die Dankbarkeit ist tatsächlich ein Schlüssel, der vieles verändert!
Aber auf Dirks Beispiel hast du ja wohl etwas überreagiert und seine Aussage dadurch nur bestätigt - oder?
Jedenfalls hab ich Dirk noch nirgendwo rumhackender Weise angetroffen...
Auch der Verweis auf andere Mängel bringt ja nicht wirklich was, denn wenn der Ehebrecher sagt "du hast aber abgetrieben" oder der Geldgierige auf den Zornigen zeigt, dann haben wir wohl irgend was falsch verstanden.

@ alle
Fakt ist, dass in unserer Gesellschaft sündflutartige Dammbrüche ohne Ende stattgefunden haben und weiter im Gange sind, und die werden auch nicht dadurch richtig, dass sie gesellschaftl. akzeptiert, oder sogar rechtl. legitimiert werden.
Da wird uns Scheiße als Schokolade verkauft - Abtreibung und die grenzenlose Geldgier sind da nur besonders krasses Beispiele, die Liste ist unendlich lang...

nein, wir brauchen keine Zeitangaben, aber wenn wir alles am gottlichen Standard messen, werden wir erkennen, was das Stündlein schlägt. Wir sollten uns nix vormachen und nüchtern und wachsam die Zeichen der Zeit beurteilen... und dann aber nicht in Depression fallen, sondern das tun, was Jesus sagt: "erhebt euer Haupt (schaut zum Herrn), denn eure Erlösung naht!!"

Segen

Abdullah hat gesagt…

Friede sei mit Euch,

möge Gott Euch zum Islam rechtleiten. Der Prophet Jesus, Friede sei auf ihm, ist nicht Gottes Sohn oder Gott selbst, sondern nur ein Diener Gottes. Lest den Koran.

Islam Info

Bento hat gesagt…

Alajkum Salam,
willkommen Abdullah.

Wenn Isa Ibn Marjam NUR ein Prophet war, warum ist er dann nicht wie die anderen Propheten von einem Mann gezeugt worden, sondern durch das wundersame Eingreifen des allmächtigen Gottes selber - genau so wie Adam? (Sure 3:59)
Erhebt Ihn nicht das allein schon über den Stand der anderen Propheten?

Es ist wahr, wenn Jesus nicht am Kreuz gestorben und wieder auferstanden ist, dann ist der ganze christliche Glaube eine Nullnummer. Doch dass es sich dabei um eine Verwechslung oder um eine bewusste Fälschung handelt, halte ich für ausgeschlossen - denn es ist ja die Erfüllung der Prophezeihungen der Propheten über den Messias.

Es ist wahr: Es gibt nur einen Gott - Jesus selber bezeugt das.
Hast Du denn schon die Bibel gelesen?

Auch für Dich habe ich einen Link, bitte schau dieses Video an und sag mir, was Du darüber denkst.

Möge die heilsame Gnade des barmherzigen Gottes dich erfüllen.

Sei ermutigt hat gesagt…

Gottes reichen Segen dir, Bento. Es ist schön Bento das du dabei bist!

Islam bedeutet nicht.

I = Isa / Jesus
S = surely
L = loves
A = all
M = muslims

(Bruder Andrew von open doors)

Allah bringt keineswegs Frieden!

Isa ist jemand der Allah anbetet, darum ist er keineswegs Jesus!

Allah ist ein falscher gott. Er ist ein Gegner Gottes, der nur Verwirrung im Leben des Menschen bringt.

Jesus does love Muslims, His creation too, but hates their false worship of Allah!

Bento hat gesagt…

Hallo lieber Josef - äh "Sei ermutigt" :-)

Isa Ibn Mariam ist geschichtlich die gleiche Person wie Jesus, Sohn der Maria!
Dass es verschiedene Ansichten über diesen Jesus gibt ist ja nichts Neues und es begann schon zu Seinen Lebzeiten, dass sich an Ihm die "Geister scheiden".

Schließlich sind sich bedauerlicher Weise nichtmal die Christen über Sein Wort + Werk und die Bedeutung des Evangeliums einig, wie ich in meinem heutigen Post angedeutet habe.

Glorious Father-God bless you abundantly!

flunra hat gesagt…

Es ist sehr wichtig, dass wir bezeugen wer Jesus wirklich ist und war. Geboren von einer Frau nahm der Gottes Sohn Menschengestalt an, doch nach seiner Itentität war und ist er immer Gott. Er selbst hat gesagt: Wenn ihr meinen Worten folgt und sie in die tat umsetzt, werdet ihr erkennen, ob meine Lehre von Gott ist oder ich nur von mir selbst rede. Die andere Aussage von ihm ist genau so wichtig: Wer mich sieht, sieht den Vater. Wer an mich glaubt, glaubt an den , der mich gesandt hat. So ist das ganze Johannesevangelium eine Darstellung des Sohnes Gottes, wie er gelebt hat auf Erden. Im 17. Kapitel macht er noch einen Check mit dem Vater, ob auch alles erfüllt wurde von ihm, was ihm vom Vater aufgetragen wurde. Erst dann war er so weit, dass es sich als Opfer für uns hingegeben hat. Der Abschluss mit seinem: Es ist vollbracht! beendet sein Menschsein. In der Auferstehung ist er ganz Gott, aber er hat noch seine äußere Erscheinungsform, so dass ihn die Jünger erkennen konnten, das er es wirklich war. Alles ist genau überliefert worden, doch die meisten wollen nicht glauben, weil sie dann nicht mehr so leben könnten, wie sie es zur Zeit tun. Wer aber die Wahrheit in Jesus Christus erkannt hat, wird ihm glauben und so zu einem Kind des lebendigen Gottes JAHWEH Zebaoth. Am Ende wird abgerechnet. Jetzt ist noch Gnadenzeit und jeder Lebende kann sich für die Gemeinschaft mit Gott entscheiden. Oder er tut es nicht und wird sich im Tod wundern, dass es anders weiter geht, als er es sich gedacht hat. Dann gibt es aber leider kein Zurück mehr. Denen aber, die an seinen Namen(JESUS) glauben, gab er Macht Gottes Kinder zu heißen und ewiges Leben zu haben.

Bento hat gesagt…

Hallo Flunra,
und willkommen!
Danke für deinen Kommentar und den kleinen Überblick, wer Jesus ist und was der Glaube an Ihn bedeutet.

Manchmal scheint mir, ist jede noch so biblische Aussage über Ihn zwar wahr, aber Worte können letztlich die Größe und Erhabenheit des Gottessohnes nie ganz erfassen - sie schaffen aber einen Weg, wie der Geist uns dies im Herzen offenbaren kann.

Es gibt interessanter Weise (soweit ich weis) niemanden in der Bibel, der den Messias aufgrund von Schriftstudium erkannte - es war immer geistgewirkte Offenbarung.
Diesen Aspekt halte ich für äusserst wichtig, z.B. auch im Kontakt mit Andersgläubigen.

Segen

flunra hat gesagt…

Hallo Brento, es ist gut Dich kennen zu lernen. Es ist wichtig Menschen an seiner Seite zu wissen, die dem Sohn Gottes Jesus Christus völlig vertrauen, die mit mir auf dem Weg ins Vaterhaus sind. So lange wir auf dem Weg sind, sollen wir Licht und Salz sein in einer gefallenen Schöpfung, die Gott nicht kennt und von vielen einen falschen Gott gezeigt bekommt, der nicht mit dem Vater Jesu Christ identisch ist, bei dem es keine Erlösung gibt, sondern nur Selbsterlösungsveruche, um dem Fleisch genüge zu leisten. Du kannst auf meinem Blog unter:
http://flunra-aufatmenundleben.blogspot.com zugreifen und mehr von mir lesen.
Mit herzlichem Dank für Deinen Willkommensgruß auf Deiner Seite.

Sei ermutigt hat gesagt…

http://wu-islam.blog.de/2008/11/19/isa-ibn-maryam-jesus-sohn-maria-5065681

Hallo Bento, Ich hoffe dass du Zeit hast diesen Artikel durchzulesen.

Dort findest du dass Allah die Lehre des wahren Gottes verneint.

Gottes reichen Segen dir

Bento hat gesagt…

Lieber "sei ermutigt"

selbstverständlich ist mir der Unterschied in der Lehre sehr bewusst und ich habe mich schon eingehend damit befasst.
Es ist im Kontakt mit Muslimen wichtig, diese Unterschiede zu kennen.

Es bleibt aber wahr, dass Gott unser Vater ALLE Menschen liebt und möchte, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Segen dir!

flunra hat gesagt…

Es isr wahr, dass Gott alle Menschen liebt, denn er ist er Schöpfer. Vater ist er nur für seine Kinder, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind. Von denen Schreibt Paulus: Ihr seit zur Sohnschaft berufen. Jesus möchte, dass sie alle zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und gerettet werden. Doch der Weg der Errettung wurde von Gott festgelegt in dem er seinen Sohn auf diese Erde sandte. Wir Menschen können viele Wege zur Errettung festlegen, doch auf keinem kommt einer zum Ziel. Jesus selbst hat es gesagt: Keiner kommt zum Vater, denn durch mich. Deshalb wird ihm auch so mächtig widersprochen, denn kein Mensch versteht was des Geistes ist. Es sei denn, das er eine neue Schöpfung ist(1.Kor 2, 14; 2. Kor 5, 17).

Robert hat gesagt…

hier ein kleiner Link wenn der euch interesiert: (auf türkisch)

Schade das ich das net versteh. Es hätte mich sehr interesiert.

http://www.hristiyanforum.com

Sei ermutigt hat gesagt…

Gottes reichen Segen dir, Bento.

Wer Allah anbetet, begeht Sünde.

'Isa im Koran betet Allah an. Wir wissen, dass den wahren Jesus ohne Sünde war, darum können wir sagen mit Sicherheit dass 'Isa keineswegs etwas mit Jesus von
Nazareth zu tun hat.

Gott sei ewig aus ganzem Herzen gepriesen.

Anonym hat gesagt…

Die Christen und die Moslems haben den selben Gott nicht.

Im Koran wird nicht nur die Sohnschaft Jesu Christi abgelehnt, sondern auch das vollkommene Werk Christi am Kreuz.

Anonym hat gesagt…

Gottes Wort steht in der Bibel den sie ist die heilige Schrift,wer nicht nach den Worten Gottes handelt,und sich wiedersetzt kommt in das Gericht Gottes.Denn er ist Allmächtig und was er zusagt das hält
er gewiss.Wer den Ablehnt und leugnet,der hat auch den Vater also Gott auch nicht.Denn wer die dreieinigkeit Gottes nicht anerkennt,macht sich selbst zu Gott.Denn er ist im Sohn und er ist im Heiligen Geist.So ist das
Vater Sohn und heiliger Geist.