Mittwoch, 31. März 2010

Einheit - keine Utopie!

Die Einheit, die Jesus für uns erbeten und erwirkt hat, ist von ihrer Art her die gleiche, wie die Einheit zwischen Ihm und dem Vater:

"..auf dass sie eins seien, gleichwie wir eins sind".

(siehe Joh.17,22 im vorangehenden Artikel zu diesem Thema)

Das wohl schönste und stärkste Bild des Segens von Einheit malt uns der Psalm 133:

"Siehe, wie gut und wie lieblich ist es, wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen. Wie das köstliche Öl auf dem Haupte, das herabfließt auf den Bart, auf den Bart Aarons, das herabfließt auf den Saum seiner Kleider; wie der Tau des Hermon, der herabfällt auf die Berge Zions; denn dort hat Jahwe den Segen verordnet, Leben bis in Ewigkeit."

Durch die Einheit (KJV "unity") der beieinander wohnenden Brüder fließt die Salbung des Heiligen Geistes wie Öl vom Haupt (Christus) bis zum Saum der Kleider - aaahhh!
Auch bewirkt Einheit, dass der Segen wie Tau vom Himmel auf die Erde fällt - Es ist der von Gott ausgehende Segen, der direkt in das ewige Leben mündet!


(Mount Hermon)

Es liegt eine Menge daran, dass wir in Einheit beieinander wohnen (zuhause sind!), denn wir alle sehnen uns nach Gottes Segen. Wir brauchen aber nicht ständig darum zu bitten, denn Gott hat ihn bereits dahin befohlen, wo die Einheit des Geistes bewahrt wird - ob er wirksam werden kann, liegt also an uns und daher werden wir eindringlich ermahnt:

"Ich ermahne euch nun, ...daß ihr würdig wandelt der Berufung, mit welcher ihr berufen worden seid, mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut, einander ertragend in Liebe, euch befleißigend, die Einheit des Geistes zu bewahren in dem Band des Friedens.
Da ist ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen worden seid in einer Hoffnung eurer Berufung. Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in uns allen."

(Eph.4,1-6)

***


Der folgende Beitrag beleuchtet die Frage:
 Was verhindert Einheit?

Kommentare:

Deborah hat gesagt…

brainstorms aus dem Text...

Übertragung 1 : in Einheit zu Hause sein > da schaut mich ein Bild:

Einheit als geistlicher Space, in dem ich mich bewege und der mit mir geht, in dem ich gewohnt bin zu leben ...so wie die Energieblasen in den Sci-Fi-Filmen... nur dass es sich um das Leben in Einheit mit dem Heiligen Geist handelt..in der Waffenrüstung Gottes...

...kommen dann zwei oder mehrere im-Geist-Einheiten zusammen, dann stossen sich die gleichartigen Energieblasen nicht ab und die Wirksamkeit vergrössert sich...

Der Heilige Geist ist sich in der Beraterposition nie uneins mit sich selber....

Gedanke 2: Eph 4,1-6 der Aufruf die Einheit des Geistes zu bewahren zeigt ja, dass die Einheit unter Beschuss steht...
Pfeile:
der Ablehnung...du passt mir nicht in mein Konzept, meine Lehre, meine Lebensträume...

der Ausgrenzung ....ich mag dich nur, wenn du immer lieb bist nach meinen Vorstellungen und keine Konkurrenz darstellst

des Mangels.....nicht gemeckert ist genug gelobt, trag meine Sorgengewohnheit, meine Ängste, meine Unversöhnlichkeit, meine Rechthaberei

der Gleichmacherei.... sei wie eine Maschine universell einsetzbar ohne Rücksicht auf körperliche Belange und Berufung, sei asketisch auf jeder Ebene, sei kalte Logik ohne Intuition und Barmherzigkeit, mein Wille geschehe...

Die Waffenrüstung Gottes steht im grossen Brief über Beziehungen...
..im Geist geht kein friendly fire, keine Verwirrung um den wahren Feind...

Gedanke 3: Öl fließt bis auf den Saum der Kleider..

..wenn ich nur SEIN Gewand berühre, werde ich gesund...

..wenn andere unsere Einheit-im-Heilig-Geist-Energieblase berühren, unser GEH!wand, werden sie gesund?

Jemand legte mal aus, der Schatten des Petrus wäre die Überschattung durch die Segenshand Gottes, die Kraftausrüstung im Heiligen Geist, die Salbung, der Friede im Heiligen Geist ..oder wie man es nennen mag, gewesen...

Segen mit Psalm 121,5
Der HERR ist dein Hüter, der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand.

P.S. ..was war nur in meinem Kaffee heute morgen ;-) :-D

mar. hat gesagt…

Einen schönen guten Morgen wünsche ich und freue mich sehr über Post und Kommentar.
Da gibt's viel zum Nachenken und viele Assoziationen:

Zuerst einige Lieder: Peter Cornelius 'Der Kaffee ist fertig' - er sei dir von Herzen gegönnt, war bestimmt ein guter Kaffee :-) @Deborah
dann: Herrmann van Veen 'Ich hab ein zärtliches Gefühl' für Überwinder fällt mir persönlich dazu ein. Eine Bibelstelle 2. Mose 14,21, die Wasser teilten sich.
(Gibt es Veränderungen am Mittelmeer vor Portugal? :-)) )

In die Bresche springen, in den Riss treten, eine Brücke zwischen dem der eine Not hat und Gott..
Qulle: http://www.harp-and-bowl.de.tl/

Angst zwischen klaffenden Felsen zerrieben zu werden.

Friede im Heiligen Geist, Segen - Dankbarkeit.

Einen schönen Tag wünsche ich noch,
mar.
:-)

Bento hat gesagt…

hallo ihrs,
interessante Assoziationen sind das hier - da würde mich wirklich die Kaffeemarke mal interessieren und warum ich in über 20 Jahren bisher noch kein Mittelmeer in Portugal gesehen habe... ;-D

fetten Segen

Deborah hat gesagt…

:-D

Es liegt wohl am lebendigen Wasser von ;-)

mar. hat gesagt…

Ups, ja richtig, es war der Atlantik vor Portugal - ich übermittle meine Schamesröte in Worten.

Kaffee aus lebendigem Wasser aus einer liebevollen Quelle - kann nur gut sein.
Von diesen Quellen leben wir.

><>
Euch auch fetten Segen
:-)